Posts Tagged ‘Cookies’

Carla Bardi: Kekse, Cookies, Macaron’s

b1367a4dea

 

 

 

ISBN: 9783868035667

8,99 EUR

 

 

 

 

 

 

Unter dem Motto die „Runden Bücher“ ist im Moewig-Verlag das vielversprechende Buch „ Kekse,Cookies,Macarons“ erschienen.

Schon aus dem Titel des Buches geht hervor, dass man hier nicht nur alt bekannte Rezepte für Kekse aller Art findet, sondern auch die in letzter Zeit auf dem deutschen Markt immer mehr bekannter gewordenen englischen Cookies und französischen Macarons findet.

Auf den ersten Seiten bekommt man Tipps und Tricks verraten sowie in einer Schritt-für-Schritt bebilderten Anleitung wie der Grundteig für die im Buch vorhandenen Köstlichkeiten zubereitet wird.

Die 60 Rezeptvorschläge beginnen auf Seite 10 mit Schwarz-Weiß-Gebäck. Es ist einfach herzustellen und schmeckt lecker.
Gleich bei diesem ersten Rezept ist mir aufgefallen, dass bei allen Rezeptvorschlägen unten auf der Seite steht, „Dieses Rezept hat geschmeckt? Dann probieren Sie auch die …… auf Seite…..“ Das finde ich eine gute Idee und den Vorschlag von Schoko-Orangen-Sternen auf Seite 30 habe ich aufgenommen und nachgebacken.
Auch dieser Keks schmeckt lecker und ist durch die ansprechende Optik bestimmt nicht lange auf dem Teller….

Während ich an dieser Rezension schreibe, knappere ich gerade an einem leckeren Schokoladen-Biscotti. Das Rezept habe ich etwas abgewandelt, denn anstatt Kaffeegranulat habe ich löslichen Espresso genommen und anstatt der weißen Schokolade als Glasur habe ich dunkele Kuvertüre genommen.

Wer für oder mit Kindern backen möchte, der findet hier reichlich Auswahl an sehr bunten Keksen. Zum Beispiel die SMILEYS auf Seite 76 sind bei uns gut angekommen wie auch die Ampelkekse auf Seite 84. Sie sind einfach herzustellen und können von Kinderhand dekoriert werden.

Dies soll nur ein kleiner Anreiz sein um mal einen Blick, oder auch zwei in dieses optisch und von der Handhabung gut durchdachte Backbuch sein. Ich könnte mir vorstellen, dass nicht nur die kleinen Naschkatzen hier schnell fündig werden um für den Adventskaffee oder –kakao schnell eine süße Beilage zu finden.

Fazit: Süße Leckereien nicht nur für die Adventszeit, die man unbedingt mal nachbacken sollte

Filed under Allgemein

knusperreich: Cookies!

Cookies von Manuel Grossmann

südwest

Gebundenes Buch, Pappband, 64 Seiten, 20,3 x 20,3 cm
ca. 25 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09260-7
€ 14,99

 

 

 

Manuel Grossmann, Max Finne:

Rezepte für ofenfrische Glücksmomente

Im Südwest-Verlag ist jetzt die Kombination aus Silikonbackform für 8 Cookies und dem Rezeptbuch „Cookies!“ erschienen.

Nach dem ersten Durchblättern und Lesen des Vorworts über die Entstehung des Buches und der Rezepte nebst Allgemeiner Backanleitung ist mir aufgefallen, dass durchgehend alle Rezepte für 16 Cookies ausgelegt sind. Die beiliegende orangefarbene Silikonbackform hat aber nur 8 Vertiefungen!

Außerdem ist mir aufgefallen, dass nirgends etwas über den ersten Gebrauch der Backform steht.
Muss sie abgespült werden, eingefettet oder ist sie gleich so benutzbar?

So nun zu den Rezepten: Von Amaretto-Mandel über Ingwer- bis hin zu salzigen Käse-Cookies sind geschmackliche Anreize geboten und ich habe dann spontan die Müsli-Cranberry-Cookies von Seite 35 ausprobiert.
Die Zubereitung war einfach und gut erklärt im Rezept, das Nacharbeiten ebenso und das Backresultat sehr schmackhaft.

Nur wie bereits erwähnt, konnten in einem Backgang nur 8 Cookies hergestellt werden. Nach 12 Minuten im vorgeheizten Backofen waren sie fertig. Nun sollten diese laut Rezept noch 10 Minuten abkühlen bevor sie aus der Form kommen.
Nachdem ich den Ofen geöffnet hatte um dann das Backwerk in Augenschein zu nehmen, hatte ich ehrlich gesagt nicht das „ofenfrische Glücksmoment“, denn trotz der genauen Durchführung der Anleitung mit  plattgedrückten Mini-Teigkugeln waren zwar die Cookies selbst in Form geraten, aber überschüssige Butter oder anders entstandene Flüssigkeit über die Form genau in den Ofen getropft, denn Silikonformen sollen ja bekanntermaßen auf das Gitterrost gestellt werden, was ich auch getan hatte.
Auch beim zweiten Backvorgang hatte ich das gleiche Erlebnis!

Eventuell wäre es besser gewesen, man hätte die runden Begrenzungen für die Cookies noch etwas tiefer aussparen sollen, dann wäre das bestimmt nicht passiert, denn ich habe bereits andere Silikonformen, die wirklich das Backen erleichtern und man wirklich gut dosieren kann, ohne dass etwas ausläuft.

Die Müsli-Cranberry-Cookies waren lecker. Das zweimalige Überlaufen der Form hat mich allerdings bisher vor weiterem Ausprobieren abgehalten.

Fazit: „Cookies“ lecker, Form verbesserungsfähig!

Leseprobe Cookies

Filed under Back-Set

Backen mit der Sesamstraße





4278b4b994

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder wie die Zeit vergeht!  40 Jahre Sesamstraße gibt jetzt zu feiern und anlässlich dieses Jubiläums ist jetzt das Buch „Backen mit der Sesamstraße“ erschienen.

Ich kann mich noch gut an die Anfänge der Serie erinnern und bin gut bekannt mit Ernie, Bert, Bibo, Oscar und natürlich Krümelmonster.  Sein Konterfei ist auf dem Buch mit Kochmütze erschienen.  Bekanntermaßen ist aber doch der eigentliche Bäcker der Serie: Ernie

Da fällt mir auch gleich wieder eine Szene aus der Serie ein:  Plötzlich geht die Tür auf und das Krümelmonster kommt herein und Ernie reagiert wie folgt: Huch! Und dann fängt er an seine Backutensilien vorzuholen und er singt: „Hätt ich Dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da, Kuchen da…….

Schon beim ersten Durchblättern steht für mich fest, dass allein schon optisch dieses Buch gelungen ist. Alle bekannten Mitglieder aus der Sesamstraße sind auf die eine oder andere Art dort abgebildet und sie verraten ihre Lieblingsrezepte.

Die Rezepte sind so aufgearbeitet, dass Kinder, die gerne in der Küche helfen möchten, dies bestimmt mit Begeisterung tun werden. Allerdings sollte immer eine „große helfende Hand“  dabei sein.

Wie auf dem Cover noch einmal in Erinnerung gebracht wird, ist die Lieblingssüßigkeit von Krümelmonster natürlich: Keekse!

Das erste Kapitel befasst sich dann auch genau damit: Kekse oder Cookies (wie man sie im Englischen auch nennt), Muffin und Co.

Nach ausgiebiger Diskussion mit meinen kleinen Helfern, stand dann fest, es sollen die Cookies mit Banane und Walnüssen sein. 

Die Zubereitung gelang wirklich gut und anhand der im Rezept angezeigten einen Kochmütze, die den Schweregrad des Rezeptes symbolisiert, ist dies wirklich ein Backwerk was ganz einfach und schnell zubereitet werden kann.  Auch die Backzeit von 10 min ist prima und das Backergebnis, war so schnell aufgegessen, dass auch kein Krümel über blieb.

Das Rezept wurde dann eine Woche später als Grundlage genommen und aufgepimt: Anstatt der Walnüsse wurden Mandel- und Schokosplitter gemischt und für die besondere Knusprigkeit  kamen noch Vollkorn-Haferfleks dazu.  Mmmh ganz lecker, die hätten dem Krümelmonster bestimmt auch geschmeckt!

Dann sollte ein „blitzschneller“ Kuchen her und den findet man auf Seite 45: Butterkuchen, den man mit Kirschen abwandeln kann. Auch hier war die Zubereitung wie man an der einen Kochmütze sehen kann einfach und die kleinen Helfer vergnügten sich beim Butterflocken aufsetzen.

Auch diesen „einfachen“ Butterkuchen haben wir dann wieder abgewandelt und zwar anstatt der Kirschen gab es Mandarinen aus der Dose (gut abgetropft) und der normale Zucker der oben auf den Kuchen kommt, wurde durch Hagelzucker ersetzt.

Wer lieber etwas Herzhaftes  backen möchte, der findet auch hier Rezepte z.B. eine Tomate-Mozzarella-Schlange oder auch Hack-Muffins und vieles andere mehr…..

Neben der wirklich schönen Optik des Buches möchte ich hier noch etwas Positives anmerken: Ab Seite 117 gibt es eine ausführliche in step-by-step-Bildern dargestellte Kochschule und als letztes Kapitel unter dem Motto:  Wer nicht fragt bleibt dumm Tipps und Tricks sowie eine Pannenhilfe.

Fazit: Durch und durch gelungenes und empfehlenswertes Backbuch!

 

 

Filed under Allgemein