Philadelphia – Das große Backbuch

 

Auf die eine oder andere Art hat wohl schon jeder von dem vielfältigen Philadelphia Frischkäse gehört oder ihn auch schon genossen.

In diesem Backbuch findet man eine Vielzahl an Rezeptvorschlägen von süßen Torten bishin zu pikanten Aufläufen.

Bei den herzhaften Gerichten hat mir besonders der Lauch-Kartoffel-Auflauf von Seite 140 gemundet und zur Jahreszeit passt er auch gut, da es jetzt besonders leckeren Porree überall zu kaufen gibt.  Abgewandelt mit Wirsing-oder Weißkohl hat meiner Familie das Gericht aber auch  gut geschmeckt.

Da es in den Kühlregalen auch Philadelphia mit Milka gibt, bot sich das Rezept auf Seite  110  für eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte sofort an.  

Im Rezept ist Kirschwasser als eine Zutat dabei, für die Erwachsenenvariante eine leckere Zutat, aber da Kinder bei uns mitessen, habe ich einfach den Löffelbiskuit mit etwas von dem aufgefangenen Kirschsaft getränkt, damit der Keks durchweicht um hinterher den fertigen Kuchen besser anschneiden zu können.

Kühlschranktorten mit Philadelphia sind der Hit und ich probiere immer wieder gerne neue Rezepte aus. Die Pünktchentorte auf Seite 101 stach mir gleich ins Auge und zubereitet ist sie einfach und schnell. Leider ist ja jetzt nicht gerade Erdbeerzeit und deswegen habe ich einfach Sauerkirchen aus dem Glas genommen und die Erdbeer- gegen Sauerkirschmarmelade ausgetauscht und siehe da, auch durch diesen Austausch hat allen die Torte gut geschmeckt.

Da ich immer wieder gern experimentiere und neue Torten kreiere,  will ich hier meine Baukasten-Torte vorstellen:

Man nehme das Rezept von Seite 110 und 101 und lasse die Böden weg. Anstelle der Kekse habe ich zwei „dunkele Wiener Böden“ genommen und mit Kirschwasser beträufelt und dann einfach beide Torten übereinander gestapelt, d.h.  erst einen Wiener Boden auf eine Tortenplatte gelegt und darum einen Tortenring gestellt. Dann Schicht für Schicht wie folgt gestapelt:

Kirschen mit Gus, Philadelphia mit Milka und Zutaten,  den zweiten Wiener Boden und als nächste Schicht die Pünktchentorte mit Kirschmarmelade. 

Nachdem ich sie über Nacht im Kühlschrank durchgekühlt hatte kam als Topping noch geraspelte weiße Schokolade drauf.

Der Tortenring war bis zum Anschlag gefüllt und nach dem Auslösen hatte ich dann eine extrem leckere Turmtorte gebaut, die auf der Kaffeetafel, dann nicht lange überlebt hat, da jeder ein Stück probieren wollte. Dieses Buch verleitet einen dazu immer neue Kreationen mit Philadelphia auszuprobieren.

„PHILADELPHIA das große Backbuch“ beinhaltet tolle Back- bzw. Kochrezepte, wo jeder auf seinen Geschmack kommt. Man findet zu jedem Rezept ein passendes Foto und die Zubereitung wird detailliert aufgezeigt. Allerdings ist mir aufgefallen, dass bei manchen Rezepten steht: Man nehme eine Springform und leider nicht welche Größe der Backform für das Rezept notwendig ist, denn Springformen gibt es ja mittlerweile in allen Größen, auch wenn ich von einem Durchmesser von 26 cm ausgegangen bin, sollte man das noch einmal bei einer eventuellen  Neuauflage des Buches nachtragen.

Fazit: Faszinierend, was man aus Frischkäse alles zubereiten kann

Tags: , , , , , , , , , , ,

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar